Sie sind hier: 

Tipps zur Verbesserung der DSL Geschwindigkeit

Sie sind mit Ihrer DSL-Geschwindigkeit nicht zufrieden? Haben Sie schon unseren DSL Speedtest gemacht und das Ergebnis ist schlechter als von Ihrem Internetanbieter zugesagt? Lesen Sie hier welche Tipps und Tricks es gibt, um den DSL-Anschluss zu beschleunigen und unnötige Bremsen zu beseitigen:

Tipp 1 - Der Router

Für Geschwindigkeiten über DSL 6.000 wird die sogenannte ADSL2-Technik verwendet. Diese Technik wird jedoch nur von neueren Routern unterstützt - auf älteren Routern (ohne ADSL2-Unterstützung) funktioniert der Zugang zwar trotzdem, jedoch kann die volle Geschwindigkeit nicht ausgespielt werden.

Sie sollten bei dem Hersteller Ihres Routers also in Erfahrung bringen, ob die neue Technik unterstützt wird. Bei Neubestellungen von DSL-Tarifen können Sie in der Regel gleich einen Router mitbestellen - diese sind normalerweise alle ADSL2-fähig.

Tipp 2 - WLAN Kanal wechseln

Sollten Sie einen WLAN-Router benutzen, kann es sein, dass sich benachbarte WLAN-Netze mit Ihrem überlagern und somit die Geschwindigkeit reduzieren. Gerade in dicht besiedelten Städten kann das häufiger auftreten, sofern mehrere Router auf dem gleichen Kanal funken. Häufig sind in der Standardeinstellung nämlich immer die gleichen Funkkanäle voreingestellt - dies kann zu ßberlagerungen führen.

Zur Abhilfe können Sie einfach den Funkkanal Ihres Routers wechseln. Entweder probieren Sie verschiedene Möglichkeiten durch oder Sie laden sich die Freeware Netstumbler herunter, mit der Sie prüfen können auf welchen Kanälen Ihre Nachbarn unterwegs sind. Ein Funkkanal mit möglichst großem Abstand zu denen der Nachbarn kann wahre Wunder bewirken.